Die Ängste der Jugendlichen im jahr 2020

Die Ängste der Jugendlichen im Jahr 2020

Die Ängste von Jugendlichen unterscheiden sich im Jahr 2020 ganz deutlich von den Ängsten, die Jugendliche in anderen Zeiten belastet haben. So müssen Jugendliche hierzulande heute zwar keinen Krieg fürchten, dafür machen andere Dinge diesen oftmals bereits in der Schule große Sorgen.

Denn während man früher nach der Schule eine Lehre begonnen hat, findet heute längst nicht mehr jeder direkt nach der Schule eine Ausbildung oder nicht die gewünschte.

So starten viele Jugendliche direkt im Anschluss an die Schule in ein Leben voller Unsicherheiten und selbst erfolgreiche Studenten haben nach Abschluss ihres Studiums nicht immer das Glück einen festen Arbeitsplatz zu finden.

Und selbst die Angst vor Armut im Alter kommt bei den Jugendlichen im Jahr 2020 bereits früh auf und bereitet vielen Heranwachsenden große Sorgen.

Hinzu kommen dann, je nach Gesellschaftsschicht, nicht selten auch finanzielle Probleme und daher ist es nicht verwunderlich, dass viele Jugendliche jeden Abend voller Sorgen ins Bett gehen, weil diese ganz einfach Angst vor der eigenen Zukunft haben und sich fragen, was in diesem Leben aus ihnen werden.

Nicht selten kommt dann irgendwann der Alkohol hinzu, durch den es möglich ist, die Sorgen die einen belasten zumindest für einen Moment zu vergessen. Doch wer dabei nicht aufpasst oder sich nicht unter Kontrolle hat, der läuft auf diese Weise Gefahr noch weiter abzurutschen und im schlechtesten Fall gesundheitliche Probleme zu bekommen.

Doch was hilft gegen Existenz- und Zukunftsängste oder bei schlaflosen Nächten?

CBD gegen Angst

Cannabis gehört zumeist unter Jugendlichen zu den beliebtesten Einstiegsdrogen, die hierzulande unter das Betäubungsmittelgesetz fällt und daher verboten ist.

Doch der Wirkstoff CBD, der ebenfalls aus der Cannabis-Pflanze gewonnen wird, ist dagegen frei erhältlich und lässt sich unter anderem in Form von Blüten, Ölen oder Kapseln finden.

Zwar hat CBD keine psychoaktiven Eigenschaften, dafür wird dem Wirkstoff allerdings eine beruhigende Wirkung zugesprochen.

Und aus diesem Grund ist die Anwendung von CBD gegen Angst auch gar keine schlechte Idee, um endlich wieder ein wenig leichter einzuschlafen oder seine Ängste tagsüber zumindest kurzzeitig zu vergessen.

So wird der Wirkstoff unter anderem auch bei Depressionen verabreicht, was bei den Patienten in der Regel dazu führt, dass diese über einen gewissen Zeitraum weniger depressive Gedanken haben.

Deshalb kann CBD gegen Angst mit Sicherheit auch für Jugendliche eine gute Möglichkeit darstellen, um die eigenen Zukunftsängste kurzzeitig zu vergessen.

So kann man seine Ängste effektiv bekämpfen

Zwar kann CBD eine Möglichkeit für Jugendliche darstellen, um die eigenen Ängste ein wenig zu vergessen, doch deutlich effektiver begegnet man diesen, in dem man sich Erfolgserlebnisse sucht oder an sich und seinen Kenntnissen, seinem Wissen, seinen Fähigkeiten oder an seinem Körper arbeitet. Dabei kann es sich zum Beispiel auf um Sport handeln, nach dem man sich in der Regel deutlich besser fühlt als noch zu vor, da man zufrieden mit sich und dem absolvierten Training ist.

Hierbei vergisst man seine Ängste nämlich oftmals ebenfalls, vor allem wenn man sich mit etwas beschäftigt, dass einem Spaß macht und worin man gut ist.

Denn danach hat man oftmals eine große Motivation in sich, die man im Anschluss lediglich aufrechterhalten muss, um auf Dauer für seine Mühen belohnt zu werden.

Und sollte man nach einem produktiven Tag, an dem man wieder ein kleines Stück vorangekommen ist, dann doch Probleme beim Einschlafen haben oder von Ängsten geplant werden, dann kann man sich mithilfe von CBD wieder auf positivere Gedanken bringen.

Allerdings sollte man dann auch ganz genau wissen wie der kommende Tag aussieht, damit man am Morgen am besten erst gar keine Möglichkeit hat, wieder an seine Ängste zu denken.

Quellenangaben:

  • Add Your Comment